Skip to content

Intrum Justitia oder „Irrtum Justitia“?..

by admin on August 25th, 2013

Der Name an sich ist schon ein Witz!..

Bei der grössten Schweizer Inkassofirma ist es gängige Praxis, säumige Zahler zu belästigen und zu verunsichern.
Auch von „Telefonterror“ schrecken die Mitarbeiter dieses Inkassounternehmens nicht zurück – zu allen möglichen und unmöglichen Uhrzeiten notabene – , die zum Ziel haben, Schuldner einzuschüchtern und zu verängstigen.

Im Schriftverkehr mit säumigen Zahlern weist Intrum Justitia nur allzu gern darauf hin, „dass Ihnen Nachteile entstehen können – bei der nächsten Jobsuche oder beim nächsten Wohnungswechsel“. Auch drohen sie immer wieder mit „Rechtsschritten“.
Das ist allerdings noch „harmlos“!.. In der Vergangenheit hat Intrum Justitia schon des Öfteren Äusserungen und „Drohungen“ gemacht, die bereits als Nötigung eingestuft werden dürften, was natürlich strafbar ist.

Und nun – ausgerechnet im Firmennamen eines derart unseriösen Inkassoanbieters – steht zu 50% „Justitia“???..
Intrum Justitia ist von der „Personifikation der Gerechtigkeit“ (wie unter Bedeutung zu „Justitia“ in Wikipedia nachzulesen ist) wohl soweit entfernt wie ich vom „lieben Gott“..

Da wäre wohl zutreffender gewesen: „Irrtum Justitia“ !!..

Falsche Forderungen sind anscheinend für Intrum Justitia auch kein Problem..!
Sollte der Auftraggeber falsche Daten oder einen falschen Betrag an das Inkassounternehmen übermitteln, überprüft Intrum Justitia die Korrektheit der Namen- und Adressangaben, sowie der Höhe der Forderung erst nach einer Reklamation des schon belästigten „Schuldners“.

Auf dem Schweizer Inkasso-Markt tummeln sich leider noch viele andere Inkassofirmen, die „unsauber“ arbeiten > siehe auch: „Schwarze Liste“.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.9/10 (24 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +22 (from 24 votes)
Intrum Justitia oder "Irrtum Justitia"?.., 9.9 out of 10 based on 24 ratings

From → INKASSO

2 Comments
  1. Heike permalink am 15.11.2019, 09:34

    Ich habe gegen Intrum bei der Staatsanwaltschaft Heppenheim Strafantrag wegen versuchten Betrug gestellt. Ich habe von 2007 bis 2013 eine Verbraucherinsolvenz gemacht und erfolgreich mit einer Restschuldbefreiung abgeschlossen. Auch die dazugehörigen Gerichtskosten sind abgezahlt. Trotzdem will die Intrum eine Forderung aus dem Jahr 1995 vollstrecken und einen vollendeten Betrug daraus machen. Die Intrum ignoriert einen Beschluß des Insolvenzgerichts Dresden aus dem Jahr 20013 . Hier einen Auszug aus der Email von mir an die Intrum

    Betrifft : Az.: 168313316277-H

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie ich ihnen schon am Telefon mitgeteilt habe, habe ich von 2007 bis 2013 eine Verbraucherinsolvenz erfolgreich mit
    der Restschuldbefreiung Az 554 IK 92/07 abgeschlossen. Der Beschluß liegt ihnen oben im Anhang per Foto bei. Dieser
    Beschluß gilt auch Zitat aus dem Beschluß wörtlich :

    Der Schuldnerin wird Restschuldbefreiung erteilt.
    Die Erteilung der Restschuldbefreiung hat gemäß § 301 InsO folgende Wirkungen:

    Die Restschuldbefreiung wirkt gegen alle Gläubiger , die zum Zeitpunkt der Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrenüber das Vermögen der Schuldnerin am 29.03.2007 Insolvenzgläubiger waren, dies gilt auch für Gläubiger , die ihre Forderungen nicht angemeldet haben.

    Sie hätten damals ihre Forderungen anmelden müssen. Die Ausrede wir haben das nicht gewußt kann hier nicht angewendet werden.
    Es gibt Bundesweite Insolvenzregister wo Laufende Insolvenzverfahren verzeichnet sind. Damals wurde dort 6 Monate eine Nachmeldefrist vom Insolvenzgericht eingerichtet bei der Eröffnung des Verfahrens.

    Ich fordere sie hiermit auf unverzüglich die Vollstreckung zu beenden und mir die bis zum 15.11.2019 per Email oder per Post nachzuweisen, da diese Forderung nicht mehr existiert. Auch ein Nachweis das Schufa Einträge gelöscht sind , sind bis zum 15.11.2019 Nachzuweisen.

    mfg Heike Müller

    Ich habe auch die Geschäftsführer der Intrum die man auf deren Internetseite im Impressum findet angeschrieben . Keine Reaktion von denen bis heute. Die verleugnen sich.
    Soviel zum Thema seriösität. Die stellen sich gegen geltendes Recht und ignorieren geltendes Recht .

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Christina Bingel permalink am 27.02.2015, 13:42

    Ein Wahnsinn die Inkassofirma, die betreiben Telefonterror.
    10x am Tag wird angerufen, jeden Monat kommen 10 Anrufe von der Firma rein. Geht man ans Telefon wird gleich aufgelegt……………..
    Das ist kriminell was die betrieiben…….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS